Bericht von der Gedenkkundgebung an die „Rote Kapelle“

28. Dezember 2022

Am 22. Dezember fand die Gedenkkundgebung der Lichtenberger VVN-BdA an die Widerstandskämpfer*innen der „Roten Kapelle“ statt. Ca 60 Menschen nahmen daran teil. Es redeten Erika Rathmann über die Verbindungen ihrer Familie zu Berliner Widerstandsgruppen und die Rezeption der „Roten Kapelle“ in Ost und West, der Lichtenberger Bürgermeister Michael Grunst zur Bedeutung des Gedenkens im Bezirk und eine Vertreterin der Berliner VVN-BdA zu Frauen im Widerstand.

Mit einer Projektion wurden die Bilder und Namen der elf ersten Hingerichteten des Netzwerks gezeigt.

Im Anschluss an die Redebeiträge und eine Schweigeminute legten die Anwesenden Blumen nieder. Wir freuen uns besonders, dass der Ehrenvorsitzende der Berliner VVN-BdA, Hans Coppi Jr., an der Kundgebung teilnahm und mit uns unseren Kranz niederlegte.
Im Anschluss fand in Kreuzberg eine Filmvorführung der Berliner VVN-BdA mit dem Dokumentarfilm über die „Rote Kapelle“ statt. Im ausverkauften fsk-Kino wurde der Film von 2003 aufgeführt, der Interviews mit Überlebenden und Nachkommen der Protagonist*innen der Widerstandsgruppe vereinte.